Suche
  • Lisa Franke

„Mir geht es doch gut“ - warum also etwas ändern?


Ja, warum eigentlich? Darauf habe ich auch keine richtige Antwort. Aber ich habe eine Antwort oder besser gesagt eine Gegenfrage: Reicht dir dein „gut“ aus oder könnte es dir besser gehen?

Und vor allem: Geht es dir wirklich gut?


Ich höre oft Sätze wie „Ich habe kein Interesse an so etwas.“, „Wozu soll das sinnvoll sein?“ oder „Warum soll ich etwas ändern? Mir geht es doch gut.“


Diese Fragen habe ich mir selbst oft gestellt. Vor allem in einer Zeit als „Mir geht es gut“ mehr eine Floskel als eine ehrliche Antwort war. Es ist okay, wenn man nicht mit allem, was in einem vorgeht hinaus möchte oder jedem der danach fragt eine ausführliche Berichterstattung über sein Wohlbefinden gibt. Zu sich selbst sollte man jedoch immer ehrlich sein. Mein Körper gab mir auch immer wieder Signale, die ich nicht länger ignorieren konnte. Also habe ich Antworten gefunden, die mir als Motivation dienten, um etwas in meinem Leben zu ändern. Ein paar davon möchte ich gern mit euch teilen.


Ich wollte vor allem symptomfrei und langfristig gesund sein, mehr Energie haben, leistungsfähiger sein, weniger müde und abgeschlagen sein. Ich möchte die Signale meines Körpers verstehen und darauf reagieren. Ich möchte das Leben in vollen Zügen genießen können und auch weniger gute Zeiten überstehen können.


Heutzutage werden kleine Warnsignale des Körpers oft als solche verkannt und deshalb weniger beachtet. Aber schon mit Signalen wie Müdigkeit oder Hunger zeigt uns unser Körper täglich, was er gerade braucht um Energie zu tanken und gesund zu sein. Auf diese Signale reagieren wir. Es ist nur die Frage ob wir uns auch bewusst sind wie wir darauf reagieren und ob wir verstehen warum der Körper uns dieses Signal sendet. Wenn der Körper mit unserer „Antwort“ nicht einverstanden ist, kann das teilweise fatale Folgen haben. Manchmal kurzfristig aber leider jedoch erst langfristig und schleichend.

Also zurück zu der Frage „Warum sollte ich mir selbst bewusster werden?“ - Weil es sich lohnt. Es zahlt sich aus, seinen Körper zu verstehen und auf die Signale zu reagieren, die er uns sendet. Unser Körper wird es uns danken und uns dabei helfen, das Leben genießen zu können.


Jetzt seid ihr dran. Könnt ihr das Leben genießen? Geht es euch gut? Und könnt ihr die Signale eures Körper verstehen und darauf reagieren?


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen